Talentförderungsprogramm des Schweizerischen Schachbund

Ab 1. Februar 2022 starten wir mit dem  neuen Talentförderungsprogramm.

Dank der tollen Unterstützung der Schweizerischen Jugendschachstiftung und der Stiftung Accentus, können wir in den nächsten Jahren ein intensives Programm durchführen. 

Ziele 

1. Jugendkader des SSB
8 bis 10 Spieler/innen finden pro Jahr den Weg ins Jugendkader des SSB. 


2. ELO-Zuwachs 

In den 2 Jahren wollen wir die Spielstärke der einzelnen Schachspieler und Schachspielerinnen um jeweils 100 bis 300 ELO-Punkte erhöhen. 

 

Teilnehmer/innen Regionaltrainings 
+ 200 bis 300 ELO 

Teilnehmer/innen Ü16 bis U20 
+ 100 bis 200 ELO 


3. Spielstärke
Ein wichtiges Ziel der Talentförderung ist es auch, dass die Jugendlichen eine ansehnliche Spielstärke erreichen (mindestens 2. Liga Niveau (ca. 1950 ELO). 

Massnahmen

Folgende Massnahmen wird der Schweizerische Schachbund umsetzen :
 

  • Die Regionaltrainings werden ausgebaut. Den Teilnehmerkreis werden wir auf U12 bis U16 beschränken. Einzelne, jüngere Talente können aber nach Absprache aufgenommen werden.   

 

  • Für Spieler/innen zwischen 16 und 20 Jahre werden Gruppentrainings  stattfinden. 

 

  • Turniere im Ausland spielen. Begleitet werden die kleinen Teams von einem Trainer und/oder Begleiter. 

 

  • Überprüfung der Fortschritte der Nachwuchstalente 

 

  • Finanzieller Beitrag für die Teilnahme an Schachturniere im In- und Ausland leisten und Anreize für die Teilnahme an Schachturniere schaffen (Wettbewerb). 

 




Regionaltraining ausbauen

Die bestehenden Regionaltrainings werden erweitert und ausgebaut. Bis 10 Trainingseinheiten werden pro Jahr durchgeführt.  Pro Region können 25 Schüler/innen von U12 bis U16 teilnehmen. Sollten sich für eine Trainingseinheit mehr als 10 Teilnehmer/innen anmelden, wird der Trainer einen Helfer in der Stärke zwischen 1900 und 2100 ELO aufbieten. 


Ziel 

Mit diesem Ausbau können wir die talentierten Spieler/innen früher entdecken, aufnehmen und fördern. 

Regionale Gruppentrainings Ü16 bis U20 

Pro Jahr werden je 3 Gruppentraining in der Region DS und SR durchgeführt. Pro Training können 12 bis 16 Spieler/innen teilnehmen. Das Training dauert den ganzen Tag. Um die Qualität zu gewährleisten, werden wir pro Region mit einem IM oder GM zusammenarbeiten. Bei jedem Training wird der Trainer von einem Helfer mit einer ELO-Zahl zwischen 2100 und 2250 unterstützt. Dies könnte ein Junior aus dem Jugendkader sein.

Ziel 

Mit diesem qualitativ hochstehenden Training wollen wir den motivierten Spieler/innen die Chance auf die Aufnahme ins Jugendkader geben. 

Unterstützung an Turniere im In- und Ausland 

Mit einem finanzieller Beitrag an die Kosten, werden wir den Spielern die Möglichkeit bieten, an Turniere im In- und Ausland teilzunehmen. 

 

Zusätzlich werden wir mit einem Wettbewerb einen Anreiz schaffen, zahlreiche Turniere im In- und Ausland zu besuchen.

Wettbewerb
1. Rang = Fr. 800.00, 2. Rang = Fr. 500.00, 3. Rang = Fr. 300.00 und 4. Rang = Fr. 200.00

Ziel

Wir wollen, dass die Nachwuchstalente eine Anzahl von Schachturnieren spielen. Pro Jahr sollten die einzelnen Spieler/innen mindestens 60 gewertete Partien spielen. 

Turniere im Ausland mit einer Delegation spielen

Pro Jahr werden wir einige Turniere mit einer kleinen Delegation von Spieler/innen aus dem Talentförderungsprogramm besuchen. In Deutschland, Österreich, Italien, Liechtenstein und Frankreich gibt es zahlreiche geeignete Turniere. 

 

Ein Betreuer, unterstützt von einem Trainer, wird die kleine Delegation begleiten. Die Turniere werden Anfangs Jahr definiert und auf der Jugend- und SSB-Homepage publiziert. 

 
Ziel 

Eine intensive Zeit mit den Spielern/innen an einem Turnier verbringen und uns voll auf das Schach konzentrieren. So kann der Trainer die einzelnen Partien mit den Spielern analysieren und auf die nächste Partie vorbereiten. Die Eltern oder private Trainer bleiben zu Hause. 

Überprüfung der Fortschritte der Nachwuchstalente 

 Es ist wichtig, dass die Fortschritte der Spieler/innen zeitnah verfolgt werden. Ein stetiger Fortschritt sollte erkennbar sein. Mindestens 2x im Jahr wird der Fortschritt der einzelnen Spieler/innen durch die Regionalcoaches überprüft und wenn nötig neue Ziele mit den einzelnen Schülern definiert. 

 

Jeweils im Dezember werden die neuen Listen der Teilnehmer/innen der Talentförderung erstellt und publiziert. 

 

Ziel 

Die jungen Spieler/innen müssen merken, dass die Fortschritte überprüft werden. Es soll ein minimaler Druck spürbar sein.